Mittwoch, 27 März 2019 – 06:28 Uhr

Alpha und Omega: Vom falschen Gottesbild zur freien Liebe

Vom falschen Gottesbild zur freien Liebe

Adobe Stock - enterlinedesign

Eine fatale Reise, die langsam oder schnell gehen kann. Von Ellen White

Was manche für eine vermeintlich große Heiligungserfahrung halten, ist nur das Alpha einer Kette von Täuschungen, das die Seelen der Empfänger verführen und verderben wird. – Brief 269, 1903 {10MR 87.2}

Lasst euch nicht täuschen! Viele werden vom Glauben abfallen und sich den verführerischen Teufelsgeistern und Irrlehren zuwenden. Wir haben jetzt das Alpha dieser Gefahr vor uns. Das Omega wird weitaus alarmierender sein. – Brief 263, 1904 {SpTB02 16.2} {1SM 197.4}

Im Buch The Living Temple [von Dr. Harvey Kellogg] wird das Alpha der tödlichen Irrlehren dargelegt. Das Omega wird folgen und von allen angenommen werden, die Gottes Warnung nicht ernst nehmen. – 1904 {SpTB02 50.2} {1SM 200.1}

Alpha und Omega als erstes und letztes Glied einer ganzen Kette

Jesus … ist das Alpha des ersten Mosebuchs und nimmt uns Schritt für Schritt mit durch die Jahrhunderte … Hier haben wir das Alpha des ersten Mosebuchs und das Omega der Offenbarung. – Review and Herald, 8. Juni 1897

Es fällt dir schwer das Erlernte zu verlernen, um das absolute Alpha deiner Bildung zu erlernen. Das Omega wirst du jedoch in dieser Welt nicht mehr erreichen. – Brief 65, 1898 {4MR 157.1} {20MR 203.2}

Ich sah, dass gewisse Ideen im Buch The Living Temple das Alpha einer langen Liste von irreführenden Theorien ist. – Manuskript 46, 1904. {1SAT 343.4}

Faszinierende Lehren, die zu freier Liebe führen

Einige Gedanken, die gerade zirkulieren, sind das Alpha der schwärmerischsten Ansichten, die es gibt. Ähnlichen Lehren mussten wir bald nach 1844 entgegentreten. Jetzt werden sie sogar von Leuten verbreitet, die wichtige Positionen in Gottes Werk innehaben. – Southern Watchman, 5. April 1904

Das Buch Living Temple enthält das Alpha einer Kette von Irrlehren. Diese Irrlehren gleichen denen, die mir am Anfang meiner Arbeit in Maine, New Hampshire, Vermont … und Massachusetts begegneten. Der Böse wirkte durch sie an Männer- und Frauenherzen. Einige dieser gefühlsbetonten, vergeistlichenden Philosophien wurden von einer gewissen Frau Minor vertreten, nachdem sie von einem Aufenthalt in Jerusalem zurückgekehrt war. Sie lud mich zu sich nach Hause ein … wo sich etwa 20 Leute versammelt hatten – darunter Geschwister, die ich sehr schätzte. Sie hatten den Zeugnissen geglaubt, die ich der Gemeinde vorgetragen hatte. Doch jetzt waren sie durch spirituelle Fantasien verführt worden, die nichts als liebeskranke Gefühlsduselei waren … Mir wurde gesagt, dass diese Gedanken nur das Alpha einer großen Täuschung darstellen … Diese Lehren führten zur sogenannten »freien Liebe«. Es tat mir wirklich im Herzen weh, zu sehen, was dies mit denen machte, die diese Lehre annahmen. Eine Familie, die jahrelang glücklich zusammen gelebt hatte, brach entzwei: Mann und Frau, beide fortgeschrittenen Alters, trennten sich. Er verließ Frau und Kinder und gründete eine neue Familie. Wir schienen ohnmächtig dagegen zu sein. Nichts konnte den Zauber brechen, der auf diesen Personen lag. Die kostbaren Lehren der Bibel hatten keinen Einfluss auf sie. Offensichtlich ist derselbe hypnotische Einfluss unter uns heute am Wirken. – Brief 265, 1903 {11MR 247-248}

Sünde unter dem Mantel des Glaubens

In New Hampshire, Vermont und andernorts mussten wir dem heimtückischen, trügerischen Wirken des Fanatismus wehren. Einige begingen dreiste Sünden und lebten unheilige Gelüste frei aus, alles unter dem Mantel der Heiligkeit. Man vertrat die Lehre von der spirituellen, freien Liebe. – Southern Watchman {SW, April 5, 1904 par. 4}

Ich habe das Ergebnis dieser fantasiereichen Ansicht über Gott gesehen: Abkehr von der Wahrheit, Vergeistlichung und freie Liebe. Am Anfang war der Hang zur freien Liebe fast gar nicht zu erkennen gewesen. Bis der HERR mich darauf hinwies. Erst wusste ich nicht, wie ich es nennen sollte. Dann wurde mir gesagt, dass ich es unheilige, spirituelle Liebe nennen sollte. – Brief 230, 1903. {3MR 351.3} {8T.291-292} {Ev 602.3}

Achtung vor Theologien, die wie Sündendünger wirken!

An jenem Abend fand eine Versammlung mit zwei Männern statt. Da wurde mir Licht gegeben, dass sie die Wahrheit zunichte machten mit ihrer Fantasie. Sie führte nämlich zum Teil zu freier Liebe. Mir wurde gezeigt, dass diese Männer zwar wertvolle Erkenntnis zu haben glaubten, aber mit ihrem spirituellen, vergeistigten Gottesbild Seelen verführten. Bei der nächsten Versammlung sagte ich ihnen, was für ein Werk sie taten. Der HERR gab mir die Kraft, ihnen die Gefahr ihres Weges deutlich vor Augen zu führen. Unter anderem lehrten sie, dass der geheiligte Mensch nicht sündigen könne; und das brachten sie als nahrhaftes Evangelium. Ihre falschen Theorien gepaart mit ihrem Sendungsbewusstsein durchsäuerten ihr eigenes Denken und das Denken anderer. Sie gewannen spirituelle Macht über alle, denen das Böse in diesen herrlich ummantelten Theorien nicht auffiel. Großes Unheil war daraus schon entstanden. Die Lehre, dass alle heilig waren, ließ die Menschen glauben, ihre Zuneigung untereinander könne sie nicht in Gefahr bringen, vom Wege abzukommen. Doch ungöttlicher Lehre können ja nur sündige Taten folgen. Das Ergebnis dieser Lehre war die Erfüllung böser Herzensgelüste, die trotz angeblicher Heiligung weit von reinen Gedanken und Worten entfernt waren. Diese Lehre war der verführerische Köder des Lügenvaters und führte zu Verhärtung und selbstzufriedener Unmoral. – Brief 217, 1903 {Lt217-1903.6.7}

In der Vergangenheit war dieser Mann ein Vorbild an Frömmigkeit, doch dann hörte er diese verführerischen Theorien – Theorien, die besagen, dass Männer und Frauen so zu leben imstande sind, dass sie nicht mehr sündigen können – und er nahm sie an. Was war das Ergebnis? Er verließ seine Frau und seine Kinder, um mit einer anderen Frau zu leben. – Manuskript 46, 1904 {Ms46-1904}

Echte Heiligung lässt keinen Raum für ein sündiges Gedankenleben

Es besteht die Gefahr, Brüder, dass ihr die Heiligung falsch darstellt. Dann führen eure Vorstellungen mit Sicherheit zu merkwürdigen Auslegungen über das wahre Wesen der Heiligung. Manches von dem, was ihr über Heiligung lehrt, ist eure Definition, die aber nichts anderes ist als die Heiligung der Sünde. Diese sehr menschliche Erklärung kommt zuerst als harmloses Alpha daher, wächst aber als Auswuchs eines Denkens heran, das so weit von der Heiligung weg ist wie der Osten vom Westen … Wenn Heiligung echt ist und ihrem Namen alle Ehre macht, wird das eigene Denken völlig Gottes Geboten entsprechen. Der oder die Verheiratete wird dann nicht den Ehebund brechen durch verbotene Liebe und permanent sündige Gedanken, auch wenn er es bei seiner sündigen Fantasie belässt. Es wäre eine sehr satanische Form von Heiligung, wenn Ehebruch zum heiligen Handlungskodex dazugehörte … Wer mit dem Alpha anfängt und seine Gedanken bei verheirateten oder unverheirateten Frauen verweilen lässt, obwohl er der Person, für die er sich entschieden hat, sein Ehegelöbnis gegeben hat; wer auch immer Gefälligkeiten annimmt, die sich für einen Verheirateten nicht gehören, braucht definitiv Reue und Bekehrung, bevor man sagen kann, er glaube der Wahrheit oder sei durch sie geheiligt. – Manuskript 241, 1902 {Ms241-1902}

Spekulationen über Gegenwart und Persönlichkeit Gottes

Das Buch Living Temple enthält das Alpha dieser Theorien. Ich wusste, dass das Omega in Kürze folgen würde und zitterte um unsere Leute. Ich wusste, dass ich unsere Brüder und Schwestern davor warnen musste, sich auf keine Auseinandersetzung über die Gegenwart und Persönlichkeit Gottes einzulassen. Was in Living Tempel darüber steht, ist falsch, die Belegtexte für diese Lehre sind aus dem Zusammenhang gerissen. – 1904 {1SM 203.2} {SpTB02 53.2}

Wenn gefragt wird, was oder wo Gott ist, dann ist Schweigen Gold. Wenn du versucht bist, zu definieren, was Gott ist, sag nichts! Denn sobald du darüber sprichst, fängst du an, ihn abzuwerten. Unsere Prediger sollten es tunlichst vermeiden, sich auf eine Diskussion über Gottes Persönlichkeit einzulassen. Dieses Thema ist tabu. Es ist ein Geheimnis, durch das Satan alle auf Abwege bringen wird, die in es einzudringen suchen. Wir wissen, dass der Messias in eigener Person kam, um Gott der Welt zu offenbaren. Gott ist eine Person und der Messias ist eine Person. Über den Messias heißt es im Wort: »Dieser ist die Ausstrahlung der Herrlichkeit des Vaters und das Ebenbild seiner Person.« [Hebräer 1,3] Mir wurde untersagt, mit Dr. Kellogg über dieses Thema zu sprechen, weil es einfach kein Thema für Gespräche ist. – Manuskript 46, 1904 {Ms46-1904}

Jetzt gilt es, auf der Hut zu sein, dass wir uns nicht von der überaus wichtigen Botschaft ablenken lassen, die Gott für diese Zeit gegeben hat. Satan weiß durchaus, wohin es führt, wenn man Gott und Jesus Christus auf spirituelle Weise definieren will, sodass Gott und Jesus ihre Bedeutung verlieren. Die Augenblicke, die mit so einer Wissenschaft verbracht werden, bereiten nicht dem HERRN den Weg, sondern dem Satan, damit er die Gemüter mit seiner eigenen Mystik verwirrt. Obwohl sie sich als Lichtengel verkleidet haben, berauben sie unseren Gott und unseren Messias ihrer Existenz und Bedeutung. Warum? Weil Satan erkennt, dass die Gedanken auf sein Wirken optimal vorbereitet sind. Die Menschen haben den Messias sowie Gott, den HERRN, aus den Augen verloren. Stattdessen haben sie Erfahrungen gesammelt, die als Omega am Ende jener äußerst feinen Täuschungen stehen, die je die Menschen in ihren Bann gezogen haben. Es ist uns untersagt das Wesen [Gottes] zu erörtern oder über Vermutungen zu fantasieren. – Tagebucheintrag 48, S. 153, 163, 25. und 28. August 1904. {11MR 211.2}

No video selected.


Mehr auf HOFFNUNG WELTWEIT

Den Kindern biblische Prinzipien vermitteln: Das Bild Gottes in uns wiederherstellen
Gerechtigkeit aus Glauben: Die Gesinnung Jesu
Für Spätregner: 14 Regeln fürs Bibelstudium
Geborgen in Jesus: Bin ich noch zu retten?
Schritte zu Jesus: Reue
Prüft alles: YouTruth?
Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Inhalte und Dienste. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Unsere Datenschutzerklärung