Mittwoch, 29 April 2015 – 08:14 Uhr

Jüdische Barmherzigkeit: Verschütteter Wein

Verschütteter Wein

Photo: Picsfive - shutterstock.com

Albtraum vieler Gläubiger: die Panne beim feierlichen Ritus. Doch der barmherzige Rabbi rettet die Situation. Von Richard Elofer

Rabbi Akiba Eiger, einer der größten Tora-Gelehrten seiner Zeit, pflegte viele Arme zum Sederabend des Pessach-Festes einzuladen und tat alles, damit sich seine Gäste wie zu Hause fühlten.

Einmal verschüttete ein Gast aus Versehen seinen Becher Wein auf das neue weiße Tischtuch. Das war dem Armen furchtbar peinlich.

Geistesgegenwärtig stieß Rabbi Akiba Eiger auch seinen Becher um und rief: »Der Tisch ist wohl etwas wackelig!«

Aus: Shabbat Shalom Newsletter, 625, 28. März 2015, 8. Nisan 5775

Empfohlener Link:
http://jewishadventist-org.gcnetadventist.org/

 


Mehr auf HOFFNUNG WELTWEIT

Jüdische Barmherzigkeit: Verschütteter Wein
Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Inhalte und Dienste. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Unsere Datenschutzerklärung