• Ein Bärendienst für Ellen White: Bei solchen Freunden …

    Bei solchen Freunden …

    Bilder: Ellen G. White Estate
     
    Sicher gut gemeint, halten einige eine ganze Reihe ihrer Aussagen für gefälscht. Von Dave Fiedler
     
Sonntag, 09 November 2014 – 09:39 Uhr

Trennkost bei Ellen White: Obst mit Getreide – die optimale Mischung?

Obst mit Getreide – die optimale Mischung?

Baweg - iStockphoto.com

Das Buch Fit fürs Leben hat die Trennkost wieder populär gemacht. Unsere Erfahrung Anfang der 90er Jahre damit war jedoch nicht positiv. Ellen White gibt andere Empfehlungen, sie rät vor allem die Nicht-Frucht-Gemüse vom Obst zu trennen.

Zum Frühstück – und auf Reisen auch zum Mittagessen

Ich rate dazu, süße Desserts und Puddings mit Eiern, Milch und Zucker aufzugeben und dafür selbstgebackenes Weizenschrot- und Weißbrot mit Trocken- oder Frischobst zu essen, und dies als einzigen Gang bei einer Mahlzeit; die nächste Mahlzeit dann aus hübsch zubereitetem Gemüse. – 1894, Healthful Living, HL 82.6

Unser Mittagessen hat sich gut gehalten. Wir haben zwei Leibe Brot, Brötchen, Schwarzbrot, Obstkuchen, Orangen, Zitronen und Marmelade dabei. – 1876, Manuscript Releases 7, 7MR 282.7

Man nehme sich Lunch-Körbe mit, gut gefüllt mit Obst und einfach zubereitetem Brot, esse zu regelmäßigen Uhrzeiten und nicht zwischen den Mahlzeiten; immer wenn der Zug längere Zeit anhält, kann man die Gelegenheit zu einem munteren Spaziergang an der frischen Luft nutzen. – Health Reformer, 1. November 1880

Vor Reisen, wenn der Zug schon früh am Morgen vor der üblichen Frühstückszeit geht, bedenke man die Folgen unregelmäßigen und schnellen Essens! Besser man hat eine Brotzeit dabei, auch wenn sie nur aus Brot und einem Apfel oder einer anderen Frucht besteht! – Review and Herald, 29. Juli 1884 Abs. 10

Wie üblich hatten wir unsere Lunch-Körbe dabei und aßen zwei Mahlzeiten täglich. Diese Mahlzeiten bestanden aus Obst und Brot, ohne Tee oder sonst irgendeinen Muntermacher. – Review and Herald, 15. September 1885 Abs. 6

Zum Abendessen

Bereitet den Schülern eine dritte Mahlzeit ohne Gemüse, sondern vielmehr aus einfacher, gesunder Nahrung wie Obst und Brot. – 1899, Manuscript Releases 8, 8MR 372.2

Nur zweimal am Tag zu essen, erweist sich im Allgemeinen als gesundheitsförderlich; doch unter manchen Umständen braucht man eine dritte Mahlzeit. Wenn man schon eine solche Mahlzeit zu sich nimmt, so sollte diese jedoch sehr leicht verdaulich sein. Cracker oder Zwieback und Obst oder Getreidekaffee sind die Nahrungsmittel, die sich am besten fürs Abendessen eignen. – 1905, Ministry of Healing, MH 321.1

Einfach, gesund und ein Hochgenuss

Wir breiteten unser Mittagessen auf dem Tisch aus und genossen unsere einfache Speise aus Brot und Obst. – 1895, Manuscript Releases 19, 19MR 268.2

Die einzelnen Früchte sind mit Brot zusammen ein Hochgenuss. Für gute, reife, unverdorbene Früchte lasst uns Gott danken. Denn sie sind ein Segen für die Gesundheit. – 1896, Spalding and Magan Collection, SpM 46.4

Obst ist die beste Tafelkost und das A und O der Speisekarte. Die Obstsäfte werden mit dem Brot zusammen ein Hochgenuss sein. – 1896, Counsels on Diet and Foods, CD 437.1
[Ellen White empfiehlt an anderer Stelle selbst gepresste Obstsäfte, um die Qualität der verwendeten Früchte zu garantieren. Evtl. meint sie hier auch den ungepressten Saft in der Frucht, wörtlich »the juices of fruit«.]

In der Genesungsphase

Ich genieße Brot und Obst, mein Kopf ist im Allgemeinen klar und ich fühle mich schon stärker. – 1884 in Manuscript Releases 7, 7MR 349.4

Nie hungrig

Getreide und Obst ODER Gemüse mit Brot und Beilagen, das ist alles, was der Organismus braucht. – Signs of the Times, 30. September 1897 Abs. 4

Natürlich brauchen wir eine Fülle an Obst und gut gekochtem Getreide. Wir sind mit gutem Beispiel vorangegangen, haben draußen einen Ofen gebaut und backen unser eigenes Brot. Drei Familien benutzen unseren Steinofen. Er ist ein großer Segen für uns alle. Ich bleibe bei meinem Zwei-Mahlzeiten-System und esse sehr wenig. Äußerst selten verspüre ich Hunger. Obwohl wir manchmal durch die Umstände zu unregelmäßigen Essenszeiten gezwungen sind, bin ich doch nie hungrig. – 1898, Manuscript Releases 18, 18MR 356.3}

Neben den üblichen ausgezeichnet gekochten Weizenschrotbreien, Weizenschrotcrackern, Kuchen und Obstkuchen und manchmal noch anderen Köstlichkeiten war unser Tisch reich beladen mit Früchten der Saison wie Äpfeln, Pfirsichen und Trauben. Niemand musste in »Unserem Heim« hungern. Es bestand mehr die Gefahr des Überessens. – James White 1865, Health or How to Live, HHTL 14.5

Nicht mit frischem Brot oder Gemüse

Obst mit gut durchgebackenem Brot, das zwei oder drei Tage alt ist, ist gesünder als frisches Brot. – 1897, Counsels on Diet and Foods, 319.1

Gemüse und Obst sollten nicht zur selben Mahlzeit gegessen werden. Man verwende zu einer Mahlzeit Brot und Obst und zur nächsten Brot und Gemüse. So hat man die nötige Abwechslung. Falls unbedingt Desserts und Puddings auf den Tisch müssen, dann kann man sie aus Brot und diesen Nahrungsmitteln herstellen. – Signs of the Times, 30. September 1897 Abs. 6

Obst empfehlen wir vor allem als Gesundmacher. Doch selbst Obst sollte nicht nach einer vollen Mahlzeit anderer Speisen gegessen werden. – 1908, Counsels on Diet and Foods, CD 309.5

Tomaten sind Früchte

Er brachte einen Korb mit Früchten: Tomaten, Pfirsiche und Äpfel. – 1862, An Appeal to the Youth, AY 77.3

Schwester Nelson … ist sehr beschäftigt mit Obsteinkochen und Maistrocknen … Sie hat schon 138 Gläser Tomaten, 60 Gläser Loganbeeren und 75 Gläser Apfelmus eingekocht, dazu Kirschen, Pfirsiche und Aprikosen. – 1903, Manuscript Releases 7, 7MR 119.2

Trennkost ist eine Wissenschaft aber auch individuell

Das Wissen über die richtigen Nahrungsmittelkombinationen ist von großem Wert. Gott will die Weisheit dazu schenken. – 1902, Counsels on Diet and Foods, 109.4

Bei der Auswahl der Speisen gilt es, guten und gesunden Menschenverstand einzusetzen. Merken wir, dass uns ein bestimmtes Nahrungsmittel nicht bekommt, brauchen wir keine Briefe schreiben, um nachzuforschen, was der Grund für die Störung ist. Ändern wir einfach den Speisezettel, verwenden von manchen Nahrungsmitteln weniger und versuchen andere Rezepte, so kennen wir bald die Wirkung gewisser Kombinationen auf unseren Organismus. Als intelligente Menschen können wir individuell die Prinzipien studieren und Erfahrung und Urteilsvermögen einsetzen, um zu entscheiden, welche Nahrungsmittel gut für uns sind. – 1902, Testimonies 7, 7T 133.3

Einfache Kost, statt zu große Vielfalt zu einer Mahlzeit

Es wäre besser nur zwei oder drei verschiedene Arten von Speisen zu einer Mahlzeit zu essen, als den Magen mit solch einer Vielfalt zu konfrontieren. – 1896, Counsels on Diet and Foods, 110.2

Man esse zu einer Mahlzeit nicht zu viele verschiedene Speisen; drei oder vier sind schon reichlich. Bei der nächsten Mahlzeit kann man dann wieder etwas anderes essen. – Review and Herald, 29. Juli 1884

So viele verschiedene Nahrungsmittel gelangen auf einmal in den Magen, dass es zur Gärung kommt. Dieser Zustand führt zu Krankheiten und nicht selten zum Tode. – 1897, Counsels on Diet and Foods, CD 110.3
[In einer Zeit, in der es keine Antibiotika und wenige Impfungen gab, hing das Überleben viel häufiger davon ab, ob man ein starkes Immunsystem hatte. Die zunehmende Antibiotikaresistenz verleiht Ellen Whites Empfehlungen heute aber auch wieder mehr Gewicht. Als Grund für Gärung im Magen führt sie an anderer Stelle auch die Kombination von (1) Zucker und Milch, (2) Salat mit Öl und Essig, (3) Brot, das mit Milch zubereitet ist, aber auch (4) Zucker und (5) Süßspeisen generell an.]

Je weniger Würzmittel und Desserts auf unsere Tische kommen, desto besser für alle, die daran speisen. Alle gemischten und komplizierten Gerichte sind schädlich für die Gesundheit des Menschen. Unvernünftige Tiere würden niemals solch eine Mixtur essen, wie sie oft in den menschlichen Magen gelangt … Schwere und komplizierte Speisemixturen schaden der Gesundheit. – 1896, Healthful Living, HL 166.3

Obstfasten

In vielen Krankheitsfällen wäre es das allerbeste Heilmittel für den Patienten, wenn er ein oder zwei Mahlzeiten fasten würde. So haben die überarbeiteten Verdauungsorgane die Gelegenheit, sich auszuruhen. Eine Obstdiät für ein paar Tage hat geistig arbeitenden Menschen schon oft große Erleichterung gebracht. – 1905, Ministry of Healing, MH 235.2

 


Diesen Artikel...




Mehr auf HOFFNUNG WELTWEIT